Ab März kommen die ersten Feldhasen zur Welt, in den nächsten Wochen bekommen auch Rehe und Wildschweine Nachwuchs. Durch freilaufende Hunde sind diese Tiere und ihre Jungen in großer Gefahr. Gerade junge Rehkitze, die sich in den Wiesen aufhalten, sind für Hunde leichte Beute.

Rehkitzrettung, Förster und Jäger appellieren deshalb besonders in der Zeit von März bis Juli an alle Hundebesitzer: Nehmt Rücksicht und leint eure Hunde an! Der natürliche Schutzmechanismus des Rehkitzes beinhaltet, dass das Kitz keinerlei Eigengeruch hat und so von Feinden nicht aufgespürt werden kann. Zusätzlich hat das Kitz in den ersten Lebenswochen keinen Fluchtreflex, sondern duckt sich bei herannahender Gefahr tief zu Boden und erstarrt.

tiago_leine

Dies soll gewährleisten, dass es von natürlichen Feinden nicht aufgestöbert werden kann und dass die Ricke es zum Säugen wiederfindet. Während der Zeit ist dieser natürliche Schutzmechanismus natürlich fatal, denn das Kitz flüchtet nicht vor dem Hund, sondern bleibt geduckt sitzen.

Auf Grund dieser Tatsachen bitten wir alle Hundehalter ihre Hunde anzuleinen. Denn eine Leine kann ein Leben verschonen!